21 Fakten über den männlichen Orgasmus

Filme, Fotos und Literatur scheinen überfüllt mit Details über den weiblichen Orgasmus zu sein. Doch was ist eigentlich mit den Männern?

Hier sind 21 Fakten, die du vermutlich noch nie über den männlichen Orgasmus gewusst hast.


1. Geheime Samen

Das MI6 benutzte Ejakulat als unsichtbare Tinte während des Ersten Weltkriegs. Es wurde für eine ganze Weile benutzt, da es nicht einfach zu entziffern und immer zur Hand war.

2.Selbstbefriedigung im All

Astronauten haben zugegegeben, im All masturbiert zu haben. Aber was mit ihren Ausscheidungen, sprich Sperma, geblieben ist, ist und bleibt ein Rätsel.

3. Ich bin sprachlos

Manche Stämme im Afrikanischen Kongo haben kein Wort für Selbstbefriedigung. Der Grund? Es wird einfach nicht praktiziert.

4. Ein Quickie?

Der männliche Orgasmus kann zwischen fünf und 22 Sekunden anhalten.

5. Doppelte Probleme

Die Hälfte des männlichen Penis befindet sich im Körper – also hast du die doppelte Größe als du denkst. Der Penis beginnt nämlich schon am Schambein. Aus diesem Grund können auch Sextoys, die die Prostata stimulieren, auch funktionieren.

6. Rückläufiger Samenerguss

Manche Männer leiden sehr stark an einem rückläufigen Samenerguss, bei dem die Samen wieder zurückschießen anstatt rauszuschießen. Dies passiert häufig nach Prostata Operationen oder bei Diabetes bzw. multipler Sklerose.

7. Abspritzen oder gehen?

Manche Japaner sagen versehentlich ,,Ich gehe’’ an Stelle von ,,Ich komme’’ während des Sex.

8. Wie ein Affe

Menschen sind nicht die einzigen Lebenwesen auf dieser Welt, die Sex zum Vergnügen haben. Delphine und Affen haben ebenfalls Sex aus Spaß, wobei Flughunde Fans von Oral Sex sind.

9. Morgendliche Herrlichkeit

Kellogg’s Cornflakes waren erfunden eigentlich dazu erfunden, dich vom Masturbieren. Krass, oder?

Dr Kellogg’s, überzeugter Anhänger in die Vorteile des Zölibats, dachte, dass gesunde Nahrung das Sexualverhalten steigere und hat daher eine ,,ungesunde’’ Mahlzeit erschaffen, um dieses zu minimieren.

10. Blutige Hölle

Die Griechen dachten, dass das Blut während der Periode unreine Samenflüssigkit war.

11. Jogge weiter

Traurigerweise verbrennt ein Orgasmus gerade mal drei Kalorien obwohl 30 Minuten intensiver Sex 63 Kalorien verbrennen können.

12. Nicht zu viel masturbieren

Junge Männer bzw. Jugendliche wurden angewiesen, nicht fünf gegen Willi zu spielen, da Selbstbefriedigung die Gesundheit und den Geist zerstören sollte. Zudem sollte Masturbation dazu beitragen, die Jungen in den Wahnsinn zu treiben.

1914 sollten sie wann auch immer sie den Drang zur Masturbation verspürten, kalte Bäder zu nehmen oder zu boxen. Der Drang würde so nachlassen.

13. Ich komme

Der männliche Orgasmus folgt nicht immer mit einer Ejakulation – eine Tatsache, die vielleicht nicht jedem Mann unbekannt ist, dafür werden aber viele Frauen überrascht sein.

14. Warte eine Minute

Die durchschnittliche Reproduktionsrate (die Zeit zwischen einem Orgasmus und die Möglichkeit, eine erneute Errektion zu bekommen) beträgt irgendwas zwischen ein paar Minuten bis hin zu einer Stunde. Jedoch hat eine Fallstudie ergeben, dass ein 25 Jahre alter Mann in Deutschland es geschafft hat, alle drei Minuten nach dem Orgasmus erneut Sex zu haben.

15. Träume weiter

Die Top 10 Sexfantasien aller Männer beinhaltet einen flotten Dreier mit zwei Frauen, Sex mit einer anderen Frau als der Partnerin zu haben, Frauen beim Sex zuzugucken und auf dem Partner zu kommen.

16. Glück oder Verderben

Manche Männer leiden an sexuellen Problemen, bei denen sie eine Orgasmusmuskelkontraktion und Ejakulation spüren, aber dennoch kein Vergnügen spüren bzw. nichts dabei fühlen. Diese Probleme können durch Antidepressiva wie z.B. Prozac verursacht werden.

17. Ich habe keine Ahnung von Kunst, aber ich weiß, was mir gefällt

Ein in London lebender Fotograf namens Stuart Sandford hat eine Serie veröffentlicht, die Männer beim Orgasmus zeugt. Orgasmusgesichter erforschen Intimität und Sexualität.

18. Nass, nass, nass

Samenflüssigkeit besteht zum größten Teil aus Wasser und zu 1% aus Spermien. Außerdem enthält Samenflüssigkeit Kalzium, Chlorid, Zitrat, Fructose, Glucose, Milchsäure, Magnesium, Protein, Sodium und Zink.

19.Immergrün

Männer in den 80er Jahren waren zweimal so sexuell aktiv als Frauen im selben Alter.

20. Übergewicht

Übergewicht und allgemein zu viel Fett produzieren weniger Samen und dazu kommt noch, dass diese Samen qualitativ minderwertig sind.

21. Alles an einem Tag

Vierzig Prozent der Männer betreiben jeden Tag Selbstbefriedigung während der Durchschnitt angegeben hat, dies 12 mal im Monat zu tun.

 

Den Orgasmus der Frau intensivieren

Frau beim Orgasmus

Ein Orgasmus ist das, was passiert, wenn man es selbst bei der Selbstbefriedigung oder der Partner beim Sex alles richtig gemacht hat. Das Gefühl? Unbeschreiblich. Und doch gibt es dort draußen immer wieder Frauen, die immer wieder danach schreien, einen noch intensiveren Orgasmus erleben zu wollen. Wie das geht? Das findet ihr hier.

Zu nächst sei gesagt, dass sich der Orgasmus einer Frau nicht durch bestimmte Handgriffe intensivieren lässt. Viel mehr muss an der Psyche und der Stimulation an sich gearbeitet werden. Folglich muss man also zwischen Selbstbefriedigung und Sex zu zweit unterscheiden.

Den Orgasmus bei der Selbstbefriedigung intensivieren

Hier kann und sollte die Frau verschiedene Taktiken anwenden, um keine Langeweile aufkommen zu lassen. Zum einen wäre eine Möglichkeit, sich selbst in die richtige Stimmung zu bringen. Denn wie jeder weiß, ist Sex reine Kopfsache. Es hilft also nicht während einem stressigen Alltag bzw. wenn man selber noch unter Stress steht sich für einige Minuten hinzusetzen, und sich selbst zu befriedigen. In den meisten Fällen kann man dann nicht runterkommen und dann wird die ganze Sache nicht zum Vergnügen, so wie es eigentlich sein sollte.

Wie man sich dennoch selbst in Stimmung bringen kann ist ganz einfach. Lege einen erotischen Film ein (Porno) oder denke an eine ganz bestimmte Person, mit der du immer schon einmal Sex haben wolltest. Wenn du es geschafft hast, richtig feucht zu werden, kann dem Orgasmus nichts mehr im Weg stehen.

Die zweite Möglichkeit besteht darin, sich Hilfe von außen zu suchen. Mit Hilfe von außen sind natürlich ein Sextoy bzw. Vibrator gemeint. Heutzutage gibt es schon richtig gute Sextoys, die den Orgasmus um eine ganze Ecke verstärken können. Bestes Beispiel wäre hier zum Beispiel der Womanizer, welcher zum besten Produkt 2015 gekürt wurde. Natürlich werden wir auf diesen noch in einem eigenständigen Artikel zu sprechen kommen.

Wie gesagt, die Welt der Sextoys ist sehr vielfältig. Du kannst dich also richtig austoben und gehen lassen. Lasse deinen Gedanken und sexuellen Trieben freien Lauf!

Den Orgasmus beim Sex zu zweit intensivieren

Mann und Frau beim Sex

Egal ob du Sex mit einem Mann oder einer Frau hast, die Spielregeln sind die selben.

Ganz klar im Vordergrund sollte natürlich die Variation der Stimulation stehen. Nichts ist schlimmer als minuten- oder auch stundenlang mit der selben Intensität oral ,,befriedigt’’ zu werden. Sage deinem Partner, was dir gefällt und er wird es sicherlich machen, keine Frage!

Neben der Veränderung der Intensität bietet sich zusätzlich noch die Möglichkeit an, den Orgasmus hinauszuzögern. Das heißt, dass der Partner kurz vor Erreichen des Orgasmus aufhört, dich zu penetrieren kurz abwartet und anschließen weiter macht. Das geht so lange, bis du es nicht mehr aushalten kannst.

Für weitere Tipps kann ich dir diesen Link empfehlen:
http://www.glamour.de/liebe/sex-tipps/orgasmus-orgasmus-fragen

 


Zur Startseite